Anbu Maske

Hier wird über die Kleider gesprochen, die Leute machen. Von Indiana Jones bis zu Gimli oder Darth Vader.

Beitragvon MamoChan » So 17. Jun 2007, 20:22

Also ich finde die Maske wirklich gelungen!:D Wie lange hast Du nun daran gesesse? Ist der Umgang mit Efaplast eigentlich sehr umständlich?
Bild
Man kann sich stets darauf verlassen, daß die Menschen mit Inbrunst ihr gottgegebenes Recht auf Dummheit durchsetzen.
Benutzeravatar
MamoChan
 
Beiträge: 340
Registriert: Fr 19. Jan 2007, 22:03
Wohnort: Lübeck

Beitragvon Tarulein » So 17. Jun 2007, 20:32

mit allen drum und dran ca. 3 stunden (mit pausen) bis sie so aussah ^^ aber bei einigen sachen musste man auch warten bis es angetrocket war
mit efaplast light zu arbeiten ist schon gut ne mischung aus knete und ton ^^
je nach dem was man macht geht es so und bei anderen sachen muss man viel wasser dazu benutzen

ansonsten *daumen hoch*


nur zu empfehlen ^^
Benutzeravatar
Tarulein
 
Beiträge: 58
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 13:24
Wohnort: Dortmund

Beitragvon MamoChan » So 17. Jun 2007, 21:01

Das klingt ja sehr vielversprechend. ^^
Bild
Man kann sich stets darauf verlassen, daß die Menschen mit Inbrunst ihr gottgegebenes Recht auf Dummheit durchsetzen.
Benutzeravatar
MamoChan
 
Beiträge: 340
Registriert: Fr 19. Jan 2007, 22:03
Wohnort: Lübeck

Beitragvon PMTrooper » So 17. Jun 2007, 21:58

ok
dann hab ich nen dummen gefunden der es für mich testet
kann also meine packung endlich aufreißen

:lol:

ne ma im ernst
freut mich daß du so gut damit zurecht gekommen bist
vielleicht kann ich nächste woche auch was hübsches vorzeigen
PMTrooper
 
Beiträge: 448
Registriert: Sa 4. Mär 2006, 00:06
Wohnort: Oberfranken

Beitragvon Tarulein » So 17. Jun 2007, 22:55

hehehe :D nicht schlimm das ich testperson bin XD
wenn ihr damit arbeitet braucht ihr viel zeit und gute nerven XD *mein freund ist sehr ungeduldig mit solchen dingen XD*

freu mich schon auf deine resultate ^^v


Ps. hab die ohren noch mal überarbeitet ^^ *resultat die alten sahen besser aus XD*
Benutzeravatar
Tarulein
 
Beiträge: 58
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 13:24
Wohnort: Dortmund

Beitragvon MamoChan » So 17. Jun 2007, 23:35

Oh je, hoffentlich lassen sich die alten Ohren dann doch noch irgendwie rekonstruieren. :shock: Sowas habe ich allerdings auch schon öfters erlebt, daß ich mit etwas unzufrieden war, es verbesserte und dann feststellen mußte, daß man etwas auch verschlimmbessern kann.^^°
Bild
Man kann sich stets darauf verlassen, daß die Menschen mit Inbrunst ihr gottgegebenes Recht auf Dummheit durchsetzen.
Benutzeravatar
MamoChan
 
Beiträge: 340
Registriert: Fr 19. Jan 2007, 22:03
Wohnort: Lübeck

Beitragvon Tarulein » So 17. Jun 2007, 23:57

XD JAAAAA XD
genau sowas ist fast passiert hat lange gedauert bis ich sie wieder im alten zustand hatte aber jetzt sind sie von der größe und stelle besser naja die unebenheiten sind schlimmer aber das kann ich mit triksen und schleiffen wieder rausholen also hatte es auch was gutes hehe ;-)
Benutzeravatar
Tarulein
 
Beiträge: 58
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 13:24
Wohnort: Dortmund

Re: Anbu Maske

Beitragvon Tarulein » Mi 13. Feb 2008, 19:10

Bild
Bild
Bild

Hi Leute,
wie versprochen kommen die fertigen Bilder meiner Anbu Maske, ich weiß ein wenig spät, aber ich war mit der Maske so beschäftig, dass ich sie manchmal schon gegen die Wand werfen wollte- immer wieder Efaplast! Bearbeiten und wieder schleifen, bearbeiten, schleifen, bearbeiten, schleifen… Bis die Form mir gefiel, dann lange Pause und dann der nächste Rotz lackieren. Ha! Immer ist mir die Farbe unter dem Abklebeband gelaufen. Also lackieren wieder wegschleifen und so weiter. Ich hatte echt kein Bock mehr, da ich eh nicht so geduldig bin. Na ja die Maske hatte immer noch Schönheitsfehler und ein paar Flecken wie gerieselte Linien vom nicht richtig abkleben oder lackieren oder was weiß ich?! Aber ich denke mal, dass sie so schon einigermaßen OK ist. Ich lass das einfach unter der Ausrede laufen: ‚Es verleiht der Maske Charakter.’ ^^

OK ich gebe noch eine kurze Anleitung mit, so dass andere Leute nicht dieselben Fehler machen die ich gemacht habe. Na ja, müsst ihr selber sehn das ihr es besser hinbekommt ^^


Bauanleitung:

Also ihr nehmt Efaplast Light ca. 500g knetet es zu einer Kugel, dann nehmt ihr ein Nudelholz, beziehungsweiße eine Glasflasche, die glatt ist, also keine Rillen oder Wölbungen hat. Damit rollt ihr den Efaplast Teig aus (wenn es geht rund wie eine Pizza), wenn ihr das habt leg ihr den Teig auf euer Gesicht und passt ihn an euer Gesicht an. Ein Tipp:
Unten am Kinn einen dreieckförmigen Keil reinschneiden, dann lässt sich die Maske besser anpassen.
OK, den Teig also aufs Gesicht legen, anformen, mit einem Sprudelflaschendeckel könnt ihr die Löcher für die Augen machen und mit der RÜCKSEITE von einem Brot- oder Brötchenmesser die Kanten abschneiden, alle noch mal schön formen und die Maske vorsichtig abnehmen und auf ein Styroporkopf legen, den ihr im Bastelladen (für wenig Geld bekommt). Die Grund-Maske lässt ihr jetzt drei Tage liegen. (Ehrlich die brauch so lange! Wenn ihr sie zu früh abnimmt, trocknet sie nach und dann kann sich die Form verändern. Dies ist mir nämlich schon passiert, dann passte sie nicht mehr und ich musste die Seiten weit einschleifen und nacharbeiten ^^). Des Weiteren nehmt ihr sie ab und legt sie mit der Gesichtsseite nach unten auf einen Tisch, das die Maske auch von innen trocknen kann. Das ganze dauert wieder drei Tage, danach könnt ihr Efaplast nehmen und den Rest an modellieren. Wie Ohren oder eine Schnauze oder halt was ihr verändern oder anbringen wollt. Benutzt Wasser dafür, nach dem ihr alles modelliert habt, nochmals mit Wasser glatt streichen und wieder einen bis ggf. drei Tage trocken lassen. Nun könnt ihr die Maske in Form schleifen. Erst mit 100er oder 120er Körnung. Zum Schluss dann noch mal mit 200er Körnung nachschleifen. Jetzt müsste es wie eine Anbu-Maske aussehen. Ihr nehmt das Baumwollband, schneidet es euch zu recht: In zwei Teile. Diese müsst ihr nun mit Efaplast einweichen. (Efaplast mit viel Wasser über Nacht liegen lassen). Mit Efaplast dann an den Äußeren-Innenseite der Maske `dran modellieren`. Wieder eins bis zwei Tage warten und leicht schleifen. (Glaubt mir ich habe Sekundenkleber, Heißkleber und, und, und… versucht nichts hat gehalten) Nach dem ihr das habt, kommt das lackieren. (Hehe das ist die Hölle echt jetzt :D)
Kauft euch Tiefengrund. Streicht die Maske gut damit ein. Lasst sie dann einen Tag trocknen. Ich habe sie ein halben Tag trocknen lassen um sie noch ein zweites mal eingestrichen, am nächsten Tag, am besten Morgens mit Grundierung einsprühen, ruhig die >Chemische< es gibt auch >Aqua< aber diese ist nicht wirklich gut. Nachdem ihr Sie lackiert habt wartet ihr bis Abends. Dann noch mal einsprühen. Ich habe immer erst eine Seite fertig gemacht und am nächsten Tag die Andere, aber manche können dass ja so gut das sie beide Seiten direkt bearbeiten. ^^

Weiter weiße Farbe am besten von Tamiya Weiß >Sprühlack Matt< das habe ich genommen. Es gibt dem Ganzen ein Aussehen von `nicht neu`. Wenn ihr aber möchtet das es richtig glänzt und das neu aussehen soll!- dann holt >weiß-glänzend< Welche Farbe auch noch geht ist Marabu do it (damit habe ich die andere Maske besprüht (Anbu-Kakashi) die ich auch noch zeigen werde, wenn sie fertig ist. Oh man, die hat noch mehr Probleme gemacht beim lackieren, danach sieht sie auch aus! Aber die Form ist super geworden!) Ja, Okey, dann müsstet ihr die Streifen, die ihr haben wollt, abkleben, mit dem blauen Klebeband von Tesa. Das extra zum abkleben ist. Alle Anderen sind für Efaplast nicht geeignet, da die Farbe unter`m Band durchkommt und alles ist versaut. Und die Sachen dann wieder abzuschleifen ist ne Höllen Malochen, denn zu grobes Schleifpapier macht die Form kaputt und zu feines dauert ewig. Wenn ihr es auf die Maske geklebt habt, einen Tipp: Da wo sich das Abklebeband überschneidet, die Kante mit ein Fingernagel kurz eindrücken. Aber nicht fest. Nur eben kurz. Am besten macht ihr es so wie ich und nehmt ein stück Efaplast, formt es und nehmt es als Versuchsfläche bevor ihr auf die Maske losgeht. Zweiter Tipp: Die Bänder an der Maske mit Klebeband einkleben, damit, wenn ihr lackiert, nicht das Band verdreckt. Den Mund bei meiner Maske habe ich mit Pinsel und Acrylfarbe bemalt, das lässt ihr dann trocknen.- Und dann mit >Klarlack< aus dem Baumarkt drüber. >Seidenmatt< es sei den wie oben genannt ihr wollt das die richtig glänzt! Und neu aussieht. Dann halt glänzende holen. Ein weiter Tipp: Mit den Farben immer einmal sprühen, warten, sprühen, warten, sprühen. Also dreimal. Am besten morgens, mittags, abends. Obwohl die Farbe ziemlich schnell trocknet könnt ihr auch die Abstände ruhig kürzer machen. Das war’s! Viel Glück beim ‚selber machen’ und für Kritik und Verbesserungsvorschläge bin ich immer offen.
Grüße.
Tarulein und Okami
~trinkt aus piraten yoho~
Benutzeravatar
Tarulein
 
Beiträge: 58
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 13:24
Wohnort: Dortmund

Re: Anbu Maske

Beitragvon MamoChan » Do 14. Feb 2008, 16:05

Die Maske ist sehr shcön geworden. :D Kompliment, die ganze Arbeit, die Du da reinstecken musstest hat sich auf jeden Fall gelohnt. :wink:
Hab vielen Dank für Tutorial, ich werde es eventuell sogar auf ein aktuelles Projekt übertragen können. :)
Bild
Man kann sich stets darauf verlassen, daß die Menschen mit Inbrunst ihr gottgegebenes Recht auf Dummheit durchsetzen.
Benutzeravatar
MamoChan
 
Beiträge: 340
Registriert: Fr 19. Jan 2007, 22:03
Wohnort: Lübeck

Re: Anbu Maske

Beitragvon Tarulein » Fr 15. Feb 2008, 12:23

^.^ Danke für das Kompliment ich denke das die Maske schon recht gut geworden ist und wenn du Sie in einen neuen oder aktuellen Projekt stellen möchtest würde ich mich darüber freuen vielleicht ist die Anleitung Ja sogar für den einen oder anderen Hilfreich nur ein Tipp (Geduld mitbringend XD)
M F G
:D
~trinkt aus piraten yoho~
Benutzeravatar
Tarulein
 
Beiträge: 58
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 13:24
Wohnort: Dortmund

Re: Anbu Maske

Beitragvon Hisame » Mi 15. Okt 2008, 00:28

Hey die Maske ist wirklich gut, aber ich wollte nur fragen ob du noch einmal mir schreiben könnest was für ein Tiefgrund und Grundierung oder schreibt einfach was du benutzt hast den da bin ich voll kommen überfordert .

Also am besten die marke schreiben + usw. oder einfach ein link schikcken das wäre nett danke :)!!!

Und ich habe ja schon angefangen jez fehlt nur das lackirern :)

Mfg Marvin
Akatsuki :D
Hisame
 
Beiträge: 25
Registriert: Mi 15. Okt 2008, 00:24
Wohnort: Lübeck

Re: Anbu Maske

Beitragvon Tarulein » Di 21. Okt 2008, 21:54

Sorry das ich jetzt erst schreibe muss leider gestehen das ich seltener hier bin die Marken von der Tiefengrund und Haftgrund ist Vincent aus dem Baumarkt (bei uns Hellwegbaumarkt) müsste aber jeder gute Baumarkt haben, erst den Tiefengrund auftragen dann nach dem trocknen den Haftgrund.
Die Farben sind Sprühlackfarben die Maske hier ist mit Tamiya Colors die bekommst du im Modelbauläden bei der anderen habe ich das weiß wechseln müssen da der laden gerade kein weiß mehr hatte zu den Zeitpunkt und habe dann aus einem Bastelladen Marabu do it Farbe benutzt die war auch ok und hier unten siehst du ein bild zum vergleich.
Zum abkleben habe ich ein blaues Abklebeband genommen auch aus dem Baumarkt extra um kanten oder Muster zu machen aber Vorsicht das Efaplast saugt Farbe stark auf so kommt oft Farbe unter dem band und verschmiert, deswegen das spezielle band XD wenn du es auf der Maske klebst dann geh noch mal mit dem Daumen oder mit einem Eisstiel drüber und wo Klebeband übereinander geht musst du die kante mit dem Fingernagel nachdrücken aber nicht zu feste sonst haste Makken ^^ joa.
Klarlack wieder Baumarkt ^.^ aber nimm matten dann bekommt die Maske einen leicht gebrauchten tatsch wenn du Glänzend nimmst sieht sie neu aus wie Plastik fast musste sehn was dir besser gefällt ok viel glück und alles gut kannste ja mal zeigen wenn sie fetig ist.
Dateianhänge
anbu.JPG
anbu masken
anbu.JPG (32.36 KiB) 10083-mal betrachtet
~trinkt aus piraten yoho~
Benutzeravatar
Tarulein
 
Beiträge: 58
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 13:24
Wohnort: Dortmund

Re: Anbu Maske

Beitragvon Hisame » Mi 22. Okt 2008, 12:36

Danke für das kleine Tutorial :).

Meine Maske brauch jetzt das Band dann den Tiefengrund, Haftgrund und die Lackierung dann werde ich sie auch mal hier presentieren :) !

Meine Maske soll so aussehen wie die ! (Bild)

Naja das Band muss ich noch kaufen xD und den Rest auch xD


Nochmals danke.

Wärst ohne die E-Mail net drauf gekommen ?????


Mfg

Marvin
Akatsuki :D
Hisame
 
Beiträge: 25
Registriert: Mi 15. Okt 2008, 00:24
Wohnort: Lübeck

Re: Anbu Maske

Beitragvon Tarulein » Mi 22. Okt 2008, 17:03

^^ warscheinlich nicht
freu mich aber schon darauf deine maske zu sehen ^^
~trinkt aus piraten yoho~
Benutzeravatar
Tarulein
 
Beiträge: 58
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 13:24
Wohnort: Dortmund

Re: Anbu Maske

Beitragvon Hisame » Sa 25. Okt 2008, 11:39

Ja hab schon die b Biloder undgesxchliff und geschliffen :) Sag ma welche farbe ist wo ?



also ist die 1 oder 2 Tamiya weiß ????

oder wie ?!

PS. : Könnest du mi die online kauf Links für den Lack und den Tiefengrund und Grundierung von der Marke Vincent !!!!


Danke !

Denn ich komme aus Lübeck und da gibt es das leider NICHT!!!!

Chan schöne grüße von mir :) LÜBECK XD

Und sollen die Grundirung dinger alles lösunsmittel frei sien ?
Akatsuki :D
Hisame
 
Beiträge: 25
Registriert: Mi 15. Okt 2008, 00:24
Wohnort: Lübeck

VorherigeNächste

Zurück zu Kostüme - Nachbildungen von Filmkostümen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron

Login Form

Style switcher

Wer ist online?

Insgesamt sind 2 Besucher online: 0 registrierte, 0 unsichtbare und 2 Gäste (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 140 Besuchern, die am Mi 26. Jun 2013, 16:39 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste
Copyright © 2009 Afterburner - Free GPL Template. All Rights Reserved.