Ghostbusters Falle von Mattel

Hier könnt Ihr Eure Selbstbauprojekte vorstellen und über Nachbauten von Filmrequisiten diskutieren.

Ghostbusters Falle von Mattel

Beitragvon dervogt » Fr 29. Jul 2011, 09:03

Mattel bringt im Herbst über Mattycollector.com eine Geisterfalle heraus. Dann habe ich schon wieder ein Projekt, welches ich von meiner Liste streichen kann ;-) Für 135 $ braucht man sich wirklich keine Arbeit zu machen. Sorgen macht mir nur die Aufhängung am Belt. Auf der Rückseite ist das Batterifach und ob ich da meinen V Hook dranmachen kann, da bin ich etwas skeptisch.
http://protoncharging.com/gb/2011/07/23/sdcc-2011-its-a-trap/
dervogt
Teammitglied
 
Beiträge: 335
Registriert: Di 31. Jan 2006, 16:43
Wohnort: Maring- Noviand

Re: Ghostbusters Falle von Mattel

Beitragvon Epona Rhi » Fr 29. Jul 2011, 10:05

Ja, mit der habe ich auch schon geflirtet. Wobei das Close-Up-Video bei GBFans nach recht "billiger" Verarbeitung aussieht. Das Kabel ist am hinteren Ende auch nur reingesteckt und nicht verschraubt, also völlig ungeeignet, um es nur daran am Gürtel aufzuhängen...

Für den Preis geht das noch in Ordnung, aber ob man damit sein Kostüm aufwerten kann? Ich warte erstmal ein oder zwei Reviews ab, bevor ich da zuschlage.
Bild
Benutzeravatar
Epona Rhi
 
Beiträge: 307
Registriert: Do 25. Mai 2006, 23:42
Wohnort: Dead Man's Port

Re: Ghostbusters Falle von Mattel

Beitragvon F-N-S » Fr 29. Jul 2011, 10:22

Für den Preis kann man nichts falsch machen.
Der Matty PKE Meter war für US$60 schon der Hammer :mrgreen:
Benutzeravatar
F-N-S
 
Beiträge: 633
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 12:45
Wohnort: Zwischen Frankfurt und Wiesbaden

Re: Ghostbusters Falle von Mattel

Beitragvon Onkelpsycho » Fr 29. Jul 2011, 20:48

Die Frau auf der SDCC hat das Teil aber am Kabel hochgezogen, da muss ja irgendwas dran sein was die Falle hält...

ich find die super, werd sie mir zulegen...
Onkelpsycho
 
Beiträge: 1027
Registriert: Mo 8. Mai 2006, 23:32

Re: Ghostbusters Falle von Mattel

Beitragvon Jay » So 2. Okt 2011, 20:09

gibt es schon reviews

oder wann erscheint es genau
Jay
 
Beiträge: 377
Registriert: Mo 17. Jul 2006, 07:53

Re: Ghostbusters Falle von Mattel

Beitragvon Onkelpsycho » Mo 3. Okt 2011, 00:48

Verkaufsstart soll der 17 Oktober sein.

Es gibt lediglich die SDCC Previews wo man sich ein Eindruck verschaffen kann, ansonsten hält sich Mattel sehr bedeckt mit Infos, bilder ,etc. Ich schätze man muss einfach noch warten...
Onkelpsycho
 
Beiträge: 1027
Registriert: Mo 8. Mai 2006, 23:32

Re: Ghostbusters Falle von Mattel

Beitragvon Onkelpsycho » Sa 29. Okt 2011, 18:05

Also meine ist angekommen:

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Jetzt hoffe ich, ich komm nächstes Jahr mit meinem Pack etwas weiter...
Onkelpsycho
 
Beiträge: 1027
Registriert: Mo 8. Mai 2006, 23:32

Re: Ghostbusters Falle von Mattel

Beitragvon Jay » Sa 29. Okt 2011, 18:54

was ist deine meinung dazu?

ein kleines review wäre schön
Jay
 
Beiträge: 377
Registriert: Mo 17. Jul 2006, 07:53

Re: Ghostbusters Falle von Mattel

Beitragvon Onkelpsycho » Sa 29. Okt 2011, 22:52

Ahso, ja... Dachte eigentlich die bilder sprechen für sich... :D

Also, der erste eindruck ist ziemlich gut...
Die Verpackung ist schön, alles sauber und sicher verpackt.

Die Falle sieht super aus, auch die Sideplates sind ok, und lassen Aluminium Plates nicht unbedingt missen... Das geräusch der Doors beim Öffnen ist nicht so widerlich laut wie in den youtube videos aber schon deutlich lauter als im film, jedoch erträglich, der movie mode ist wirklich gut gelungen und es macht echt spass mit dem teil zu spielen.

Mattel hat hier enorm gute arbeit geleistet, ich hätte es selber nicht gedacht, aber Matty hat ein gutes relativ günstiges Prop mit viel funktionen abgeliefert... Ich bin zufrieden...

Der Prop Mode ist spartanisch auf Druck des Pedals öffnet sich die Falle, bei erneutem Druck, leuchtet das Licht, und bei erneutem Druck schliesst sie sich und die lampen fangen an zu blinken.

Der Movie Mode geht aber richtig gut ab. Aktivierungsgeräusch, danach leuchten die LEDs, beim Druck aufs Pedal öffnen sich die türen und der Sperrstrahl (rotes Licht) der Falle wird ausgelöst (ich nenn es mal so). Bei erneutem Druck öffnet sich die Falle (Sogwirkung der Falle, blaues Licht) und nach 2/3 Sekunden schliessen sich die Türen der Falle. Das alles wird von den filmtypischen Tönen begleitet. Nach ca. 5/6 Sekunden gibt es noch simulierte statische entladungen durch blaube LEDs und ein beweglicher bolzen unter der Falle in den rollen simuliert den Geist der panisch versucht aus der Falle zu entkommen. Einfach super gemacht...

Wirklich ganz große show mit dem Teil.

zusätzliche Extras sind wechselbare side Rods (die Qual der Wahl: für eine GB1 Falle oder GB2 Falle, wahlweise Siderods in rot oder silber), entfernbare Cartidge (wie im film an der Lagereinrichtung), abnehmbares Kabel und natürlich ist die Falle rollbar.

Natürlich gibts hier und da auch ein paar Mängel, die aber nur Schönheitsfehler sind und wahrscheinlich nur den peniblen Leuten auffallen oder den Leute die sich mit Prop deutlich mehr auseinandersetzen...

Zum einen der Griff, irgendwie trau ich dem Griff nicht, er scheint hohl zu sein und bei Kunststoff ist das immer sone Sache, naja... Hoffentlich hälts... Aber natürlich könnten man hier ne Schwachstelle diagnostiezieren...

Der Sound: Der ist zwar nett gemacht und unterstützt die Lichtshow recht gut aber durch den Lautsprecher klingt es einfach billig und wie spielzeug (wie beim T2 Blu Ray Kopf auch schon). sehr monoton und dröhnend, so wie man es von ekeltrischen spielzeug kennt... Ein besserer Lautsprecher, vielleicht n kleiner Mini Subwoofer hätte... aber naja, es ist halt Mattel... finde ich eigentlich nebensächlich, aber durch den dröhnenden Charakter nervt es auch irgendwann... :D

Die Side rods: Ich weiss nicht wie das bei anderen ist, aber bei mir lassen sie sich etwas schwer anbringen, wollte zu den roten wechseln, aber einer davon passt nicht ganz so toll, aber immerhin schön das beide beiliegen.

Die Leuchten sind nicht ganz akurat. Kann man drüber wegsehen.

Der schlauch ist ein wenig gewöhnungsbedürftig, der dreht sich in alle richtungen und man muss ihn dauernd entzspiralisieren. Was mich zu den anschlüssen bringt; die halten zwar gut und fest aber eine sicherung wäre super gewesen damit man die Falle hochhalten kann zum Posieren, etc...

Das Pedal selber ist ok, macht aber einen sehr instabilen eindruck, die Anschlüsse an der Hammond Box, sind die einzigen die wirklich übelst nach Plastik aussehen, das Pedal kann gut durchgetreten werden, allerdings passt mein Schuh mit Größe 45 schon nicht zwischen die boxen, ohne dabei auf eine seite zu treten. Unwahrscheinlich das man mit Boots das Teil treten kann; entweder nur das untere Stück treten oder schuhe ausziehen... :lol: Zudem wackelt es ein wenig, da es nicht durch sitenstreben stabilisiert ist, daher verformt es sich schnell, n anderes Pedal wäre sicher ne gute Sache, wenn man es schafft den auslöser in ein akurates Aluminuim Pedal unterzubringen...

Die rollen lassen sich zwar gut Rollen, sind aber lediglich aus Kunststoff, und machen gerade auf unebenen böden sehr viel "Rollkrach", Hartgummirollen wären super gewesen, akurate Metallrollen wären natürlich optimal gewesen...

Trotz dieser einiger kleiner Mankos kann das Teil voll überzeugen und ist den Preis auch wert... Das Teil ist wirklich lohnenswert und kann mit den vielen custom-made Fallen aus Resin, Holz, Metall ,etc. locker mithalten.

Wer die chance hat für einen guten Preis eine zu kriegen, soltle zuschlagen. GB Fans kommen eh nicht drumrum... :)

Sehr schönes Teil und ein echtes highlight in jeder Sammlung...
Onkelpsycho
 
Beiträge: 1027
Registriert: Mo 8. Mai 2006, 23:32

Re: Ghostbusters Falle von Mattel

Beitragvon dervogt » So 30. Okt 2011, 10:20

Das ging ja schnell, ich warte noch auf meine Falle. Für den Preis kann man natürlich über die paar Mankos hinwegsehen.
Das einzige was mich stört, ist dass man Probleme hat, den V Hook zu befestigen. Aber da werden wir wohl noch eine Lösung finden ;-)
dervogt
Teammitglied
 
Beiträge: 335
Registriert: Di 31. Jan 2006, 16:43
Wohnort: Maring- Noviand

Re: Ghostbusters Falle von Mattel

Beitragvon Onkelpsycho » So 30. Okt 2011, 12:01

Den könnte man am Deckes des Batteriefachs befestigen, wenn man es schafft den Deckel trotz Batterien dann noch zuzukriegen.

Ansonsten wird schon über alternative Trap holder nachgedacht, ich selber müsste meinen nur modifizieren und ganz unten am Holder etwas anbringen was die Falle stütz, oben hab ich sowieso nen Gurt mit Schnellverschluss, der die Falle eigentlich schon relativ gut hält...

Muss ich aber noch probieren...
Onkelpsycho
 
Beiträge: 1027
Registriert: Mo 8. Mai 2006, 23:32

Re: Ghostbusters Falle von Mattel

Beitragvon dervogt » Sa 5. Nov 2011, 13:30

Ich habe vorgestern meine Falle beim Zoll abgeholt. Ich bin begeistert. Auch wenn selbstgebaute besser sind, da gibt es keine Diskussion. Der Look ist halt schon recht billig, besonders beim Pedal. Bei der Geisterfalle fehlen halt richtige Metallteile. Aber das Ding macht einfach Spass!
Und das macht alles wett.
dervogt
Teammitglied
 
Beiträge: 335
Registriert: Di 31. Jan 2006, 16:43
Wohnort: Maring- Noviand


Zurück zu Props - Nachbauten von Filmrequisiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 8 Gäste

cron

Login Form

Style switcher

Wer ist online?

Insgesamt sind 9 Besucher online: 1 registrierter, 0 unsichtbare und 8 Gäste (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 140 Besuchern, die am Mi 26. Jun 2013, 16:39 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 8 Gäste
Copyright © 2009 Afterburner - Free GPL Template. All Rights Reserved.